Material u. Pflege


spezielle Farb- oder Materialwünsche ?

Set´s (vom Armband bis zum Haar- und Halsschmuck) ?

passenden Schmuck für die Brautjungfern und/oder die Brautmutter ?

den dazugehörigen Anstecker für den Bräutigam ?

Konfirmation, Kommunion, silberne oder goldene Hochzeit ?

oder eine ganz andere Idee im Kopf ?



Erfüllen auch Sie sich den Traum vom
Schmuckunikat nach Wunsch und Maß !


Schmuckdraht *, Perlen *, Swarovski´s, Rocailles und mehr....

(* siehe unten Materialinfos)


______________________________________________________________________________________



Infos zu den Materialien:

Wir verwenden Silberdraht mit Kupferkern oder besser gesagt Kupferdraht versilbert (NICKELFREI).
Hierbei achten wir jedoch auf qualitativ hochwertiges Material mit stärkerer Versilberungsschicht.
Kupfer hat den Vorteil, dass es härter und somit auch reissfester ist als Silber.

Der Golddraht besitzt ebenfalls einen Kupferkern (NICKELFREI).
Dieser Draht hat jedoch einen etwas grösseren Querschnitt und somit etwas steifer als der Silberdraht.

Bei dem schwarzen Draht handelt es sich um einen sogenannten Lackdraht.
Die Oberschicht ist leicht gummiert, dadurch fühlt es sich noch weicher an. Auch hier ist innen Kupfer das Hauptmaterial.
______________________

Wir verwenden hauptsächlich Wachsperlen.
Diese stehen den Perlen aus Glaswachs, Glas oder den speziellen Swarovski Perlen, in nichts nach.
Sie sind lediglich etwas matter. Der wirkliche Vorteil dieser Perlen ist, dass sie deutlich günstiger sind,
was sich auch beim Endpreis der Schmuckstücke bemerkbar macht.




Sehen Sie einen grossen Unterschied ? Nein ?
Nun dürfen Sie raten, auf welcher Seite sich die teuren Swarovski-Perlen und
auf welcher sich die Wachsperlen befinden (Auflösung ganz unten)
Bitte klicken Sie zur Vergrösserung auf das Foto !

Ok, einen Nachteil haben die günstigen Wachsperlen schon, an einigen Stellen können evtl. kleine Unregelmässigkeiten
auftreten und sich evtl. auch ein kleinen Stückchen der Oberen Fläche abblättern.
Da die untere Schicht jedoch weiss ist, sieht man dies nur, wenn man es weiss oder mit einer Lupe davor sitzt.
Also absolut vertretbar !


Auf Wunsch können aber auch - auf Anfrage -  andere Perlen verwendet werden.

______________________

Pflege
Bitte sorgfältig lesen !


Bekannterweise hat Silber leider die dumme Angewohnheit "anzulaufen".
Durch die Verarbeitungsweise wird die versilberte Oberschicht angegriffen und ist somit anfälliger als massive Schmuckstücke.
Silber reagiert z.B. mit Schwefelwasserstoff welches in der Luft, Möbeln, in vielen Kosmetikas, Haarspray, Parfüm, Aknemitteln, Fruchtsäure und medizinischen
Shampoos vorkommt. Der Mensch scheidet den Schwefel beim Schwitzen wieder über die Haut aus.
Manchmal mehr und schneller als normal (bedingt durch bestimmte Medikamente, Hautbeschaffenheit und Umwelteinflüssen).

Damit Sie lange Freude an Ihrem Schmuck haben, ist die richtige Lagerung ganz wichtig !
Dies gilt insbesondere für die Armbänder, Curlies und Blumen, da durch die spezielle Fertigungsart die Oberfläche
aufgeraut wird und die Stücke so anfälliger für Oxidation sind als massiver Silberschmuck !

* nicht direkt an der Luft oder Licht lagern
Am Besten luftdicht in einem Schmuckkästchen verschliessen zusammen mit einem Stück Alufolie oder Kreide.
Sowohl Alufolie als auch Kreide binden den Schwefelwasserstoff in der Luft, der dafür sorgt, dass der Schmuck oxidiert.
Zudem haben wir festgestellt, dass die Lagerung in direkter Nähe von elektronischen Gegenständen wie z.B. Fernseher
und PC´s ebenfalls eine gute Lagerung beeinträchtigt. Dies sollte demnach auch vermieden werden.
Edelmetalle sollten übrigens NIE gemischt gelagert werden. Sie vermeiden so galvansche Reaktionen
zwischen den verschiedenen Metallen.

*
Sie sollten auch bitte NICHT mit dem Schmuck duschen, ihn in der Sauna oder beim Sport/Spiel,
sowie bei der Haus-und Gartenarbeit tragen.


* Die Schmuckstücke werden durch jedes Tragen mehr angegriffen. Demnach sollten Sie die Schmuckstücke nicht im
Alltag tragen, sondern nur zu besonderen Gelegenheiten. Danach unbedingt wieder richtig einlagern !

______________________

Wir sind ehrlich !

In der Regel verliert ein Schmuckstück nach einem halben Jahr seinen ersten Glanz.
Keine Sorge, es ist dann nicht schwarz, sondern lediglich etwas matter, danach etwas dunkler.
Da bei der Verarbeitungsweise kein Poliertuch zum Einsatz kommen kann, ist die richtige Lagerung mehr als wichtig !!!
Sollte dies nicht geschehen, bekommt das Schmuckstück eine Art "Antiklock". Manche finden diesen besonders interessant
und lagern ihren Schmuck absichtlich unter extremsten Bedingungen, um möglichst schnell dieses Ergebnis zu erzielen.

Diesen Zustand kann man etwa verbessern, aber nie ganz beheben !
Zur Reinigung mit Salz oder Soda (Natriumcarbonat [Backpulver]) und einem Stück Alufolie
(muss den Schmuck berühren) in warmen Wasser ca. 15 Minuten baden.
Danach trocken tupfen ! Alternativ geht auch eine Reinigungstablette wie man sie für Zahnspangen benutzt.
Es sei aber darauf hingewiesen, dass die Schmuckstücke nach solch einer Reinigung schneller wieder nachdunkeln.

Hier mal ein paar Bilder:

Das älteste Armband aus dem Jahr 2008 im Vergleich zu einem "ganz frischen" Armband


Im Vergleich ein ca. 2 Jahre altes "Vorführmodell", welches schon durch einige Hände
gewandert ist und dagegen ein ganz Neues


Im Vergleich nochmals mit einem extremst benutztem und im Badezimmer gelagertem Armband (rechts)



______________________


Sollten Sie Fragen bezüglich des Materials haben, strechen Sie uns gerne an.












Auflösung Perlenrätsel:

links: Wachsperlen / rechts: Swarovski-Perlen